Schnelles Internet kommt voran

Trotz der Wintermonate und der kalten Witterung kommt der Fortschritt der Bauarbeiten zur Breitbandverkabelung der Großgemeinde Büdingen gut voran.
Voraussichtlich schon im Frühjahr können sich die Bürger und Unternehmen in den Stadtteilen Michelau, Wolferborn und Rinderbügen über die neuen schnelleren Internet-geschwindigkeiten freuen. Davon konnten sich unsere Mitglieder und die Kandidaten zur Stadtvreordnetenversammlung einen umfassenden Eindruck verschaffen.

Gemeinsam mit dem ausführenden Unternehmen besichtigten wir die aktuellen Bauarbeiten in Wolferborn. Die Fa. Leinberger GmbH aus Büdingen hatte im Rahmen des interkommunalen Projektes zur Breitbandverkabelung der beiden Kommunen Kefenrod und Büdingen den Auftrag zum Leitungsbau erhalten. Das Büdinger Familienunternehmen beschäftigt mittlerweile mehr als 100 Arbeitnehmer und gehört damit zu den größten Unternehmen der Stadt. Wir freuen uns natürlich, dass ein Büdinger Unternehmen den Auftrag erhalten hat und damit in doppelter Hinsicht ein wichtiger Beitrag zur Stärkung unseres Wirtschaftsstandortes erreicht werden konnte.

Mit knapp 800.000 € gehört die Maßnahmen zu den größten Investitionsvorhaben der Stadt Büdingen im Jahr 2016. Gemeinsam mit der Telekom als Kooperationspartner wird man im gesamten Stadtgebiet und allen Stadtteilen bis zum Ende des Jahres Internetgeschwindigkeiten von 50-100 Mbit zur Verfügung stellen. Auf Basis der interkommunalen Zusammenarbeit mit Kefenrod konnte dieser Prozess maßgeblich beschleunigt werden. Bürger und Unternehmen kommen auf diese Weise sehr viel schneller in den Genuss der Umsetzung und es freut uns natürlich, dass sich insbesondere Bürgermeister Erich Spamer hierfür maßgeblich einsetzen konnte.

Die zukünftigen Internetgeschwindigkeiten sind für die Attraktivität des Wohnstandortes Büdingen, insbesondere auch in den jeweiligen Stadtteilen von zentraler Bedeutung.

Bildhaft gesprochen können die Bürger zukünftig auf Facebook surfen, dabei gleichzeitig in drei Zimmern verschiedene Online-Videos in Ultra HD-Auflösung laufen lassen, nebenbei einen Song von iTunes in weniger als einer Sekunde herunterladen oder ein gesamtes Betriebssystem (z.B. Windows 10) in gerade mal elf Minuten auf den eigenen Rechner zaubern.

Der Fortschritt der Digitalisierung und neue technische Innovationen werden auch nach dem Ausbau eine wichtige Zukunftsaufgabe bleiben. Die Entwicklung geht weiter. Es wird neue Anforderungen geben und es ist gut, dass man gemeinsam mit dem Kooperationspartner vereinbaren konnte, diesen technischen Neuerungen kontinuierlich zu folgen. Der Ausbau des Breitbandnetzes bleibt ein maßgeblicher Bestandteil der Modernisierung unserer Infrastruktur. Die Beschleunigung des Internetzugangs ist dabei mehr als nur ein symbolischer Vorgang. Der Wirtschaftsstandort Büdingen, die Unternehmen im Industriegebiet und an anderen Standorten erhalten mit der Breitbandverkabelung eine wichtige Grundlage für zukünftige Innovationen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Wetteraukreis
Wetteraukreis
Junge Freie Wähler
Junge Freie Wähler
Hessen
Hessen