Erich Spamer sagt JA zur Erstaufnahmeeinrichtung

Erich Spamer zitiert am Neujahrsempfang der FWG-Büdingen Angelina Jolie (Stern-Interview, 03/2015) und nimmt zur geplanten Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge auf dem Gelände der ehemaligen Amstrong-Kaserne Stellung:

 

„Wenn ich etwa an den Grenzen zu Syrien stehe und all die Menschen sehe, die aus ihrer Heimat fliehen, bleibt mir das Herz stehen. Denn ich weiß, dass der Durchschnittsaufenthalt eines Flüchtlings in einem Lager 17 Jahre beträgt. Ich weiß, dass all diese Menschen so gut wie keine Chance haben, jemals wieder in ihr altes Leben zurückkehren zu können.“ (Angelina Jolie)

 

Es ist für mich ein Akt der Menschlichkeit, vor unserer Haustür, ja vor unserer Haustür, unseren Beitrag zu humanitärer Hilfe zu leisten. Es geht um Menschlichkeit, Toleranz und Mitgefühl! Es ist auch die Pflicht Büdingens einen Beitrag zu leisten, Not und Elend dieser Menschen zu lindern und Verfolgten Schutz zu gewähren!

 

An dieser Stelle will ich all denen danken, die in den vergangenen Wochen und Monaten sich nachhaltig um die Flüchtlinge gekümmert haben, welche in Diebach, Calbach und Rinderbügen untergebracht sind. 

 

Nicht unerwähnt lassen möchte ich, dass sich unzählige Bürgerinnen und Bürger außerhalb der Politik auf mannigfaltigen Gebieten ehrenamtlich engagieren. Auch ihnen sei von Herzen gedankt, weil dies, oft auch mit eigenem finanziellen und großem zeitlichen Aufwand uneigennützig geleistet wird, was durch die Gemeinde gar nicht zu leisten wäre. Auch was das Ehrenamt angeht, sind wir in Büdingen auf einem guten Weg! Wir haben viele Brückenbauer im wahrsten Sinne des Wortes!

 

Ich denke, uns allen steht Demut und Dankbarkeit gut; dies in Anbetracht, dass wir doch in einem freien Land leben und uns allen bewusst sein sollte, dass wir, um dies zu erhalten, die sprichwörtliche christliche Nächstenliebe, das soziale Für- und Miteinander zum Wohle aller in einer bunten Gemeinschaft, in einem bunten Büdingen leben sollten und vor allen Dingen sollen!  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Wetteraukreis
Wetteraukreis
Junge Freie Wähler
Junge Freie Wähler
Hessen
Hessen