Geglückte Kombination von Tradition und Moderne

 

FWG besichtigt die neue Saline

Die  umfangreichen Umbauarbeiten sind so gut wie abgeschlossen.  Das historische Gebäude erstrahlt in neuem Glanz und präsentiert sich äußert gastfreundlich. Bereits vor der offiziellen Eröffnung konnte die Saline schon zufriedene Stammgäste gewinnen. Im Namen der FWG gratulierte Fraktionsvorsitzender Ulrich  Majunke sehr herzlich zum gelungenen Umbau.  Die Neuhoteliers Rainer Kolb und Stefan Appel nahmen sich viel Zeit, der FWG Delegation an der auch Bürgermeister Erich Spamer und Stadtrat Reiner Marhenke teilnahmen, das Gebäude aus dem Jahr 1727 zu zeigen. 

 

"In unserem historischen Haus wurden alle Zimmer mit viel Liebe zum Detail ausgestattet. So fühlen sich unsere Gäste rundum wohl und können einfach einmal abschalten," betonten Appel und Kolb.  Das war nicht zu viel versprochen. Das geschmackvolle Ambiente ist beeindruckend.

 

Bürgermeister Spamer lobte in diesem Zusammenhang ausdrücklich  das unternehmerische Engagement: " Das Hotel Saline wird viele positive Akzente setzen und ein wichtiger Übernachtungsfaktor  in der Büdinger Hotellerie sein." 

Die Saline wird ausschließlich von regionalen Partnern beliefert. Im gastlichen Frühstücksraum werden die Gäste mit einem leckeren Frühstücksbüffet verwöhnt. Für Veranstaltungen und Seminare steht ein mit moderner technischer Ausstattung versehener Raum für bis zu 80 Personen zur Verfügung.  

Sämtliche Umbau- und Erneuerungsmassnahmen haben dazu geführt, dass das Hotel Saline ganz und gar den heutigen Bedürfnissen von moderner zeitgemäßer Übernachtung entspricht. Bei dem Rundgang durch das Gebäude konnten  sich alle Anwesenden einen umfassenden Überblick über die Philosophie des Hotels verschaffen. Die gesamte FWG war sich einig, dass das Hotel Saline eine große Bereicherung für den Büdinger Tourismus darstellt.

 

Wetteraukreis
Wetteraukreis
Junge Freie Wähler
Junge Freie Wähler
Hessen
Hessen